Herausforderung Homeschooling

Was bedeutet Homeschooling für die Familien?

Homeschooling stellt für viele Familien eine große Herausforderung dar. Eltern müssen nun wieder den Spagat zwischen Homeoffice und Home-Learning meistern. Sie sollen dafür sorgen, dass die Kinder motiviert, organisiert und konzentriert ihre Schulaufgaben schaffen und gleichzeitig ihre eigenen Arbeiten erledigen. Dazu kommen bei manchen Familien massive finanzielle und existenzielle Ängste, etwa durch Jobverlust oder durch Covid-19 selbst.

Wie geht es den Kindern und Jugendlichen mit dem Home-Learning?

Auch die Kinder und Jugendlichen selbst stehen unter größerem Druck als im 1. Lockdown. Wie eine Studie des Instituts für Psychologie der Uni Wien zeigt, geben vor allem OberstufenschülerInnen, die sich seit Anfang November im Distance-Learning befinden, eine Verschlechterung ihrer Lernfreude an. Als Gründe nannten sie: gestiegenen Leistungsdruck, zu viele Stunden vor dem PC und Ungewissheit, wann sie wieder in die Schule zurückkehren dürfen.

Wie erlebt die junge Generation generell diese herausfordernde Zeit?

Die meisten Kinder und Jugendlichen geben sich die größte Mühe alle Maßnahmen einzuhalten und mitzutragen. Damit zeigen sie ein unglaubliches Verantwortungsbewusstsein. Dadurch stellen sie aber auch ihr eigenes Bedürfnis, gemeinsam mit Gleichaltrigen Zeit zu verbringen, zu spielen, herumzutoben und sich zu verabreden und damit ein Stück Lebensfreude in den Hintergrund.

Wir sollten alle nicht vergessen, was die Kinder und Jugendlichen abseits des Schulstoffes in dieser Zeit alles zu schaffen haben.

  • Sie sind genauso tagtäglich mit Sorgen und Ängsten konfrontiert, dass sie selbst oder Angehörige an Covid 19 erkrankt sind oder erkranken könnten oder dass sie vielleicht jemanden anstecken könnten.
  • Vor allem ältere Jugendliche verbringen den Schulalltag seit Monaten alleine vor dem PC und verbringen nur sehr wenig Zeit in direktem Kontakt mit ihren FreundInnen.
  • Vielen Kindern und Jugendlichen fehlen ihre Hobbys als Ausgleich zur Schule.
  • Die jungen Menschen tragen auch die Ängste der Umgebung mit, wie etwa Sorge um den Arbeitsplatz, finanzielle Sorgen, Zukunftsängste.

Was kann den Kindern und Jugendlichen während dieser Zeit helfen?

  • Eine geregelte Tagesstruktur ist wichtig. Lern- und Freizeit sollte organisiert und getrennt werden.
  • Ein geeigneter, ruhiger Arbeitsplatz.
  • Das tägliche Arbeitspensum festlegen um Überforderung zu vermeiden.
  • Pausen festlegen, um sich zu stärken, zu bewegen und sich zu entspannen.
  • Für Probleme und Fragen offen sein.
  • Lob für Anstrengung und Motivation.
  • Regelmäßiger Kontakt zu FreundInnen (Videotelefonie) ermöglichen.
  • Gelassen und nachsichtig sein, wenn es einmal nicht so klappt.
  • Wege finden die Stimmung zu verbessern und wieder Kraft zu tanken.
  • Jede Familie ist anders und hat andere Bedürfnisse. Schauen Sie darauf, was Ihnen gut tut.
  • Nehmen Sie die Kinder in den Arm, fragen Sie, wie es ihnen geht und was Sie für sie tun können. Nehmen Sie ernst, was Ihr Kind Ihnen erzählt. Haben Sie Vertrauen zu Ihrem Kind. Machen Sie irgendetwas mit dem Kind, was dem Kind Freude macht (spielen, tanzen, musizieren sie gemeinsam, gehen sie gemeinsam raus) und spüren sie gemeinsam die Lebensfreude.
  • Bevor es zu Überforderung kommt, nutzen Sie die Möglichkeit, dass die Kinder in die Schule gehen können.
  • Wenn Sie Fragen haben, Unterstützung brauchen oder nicht mehr weiter wissen, holen Sie sich professionelle Hilfe.

 

Autorin: Mag.a Katharina Steiner-Dorfer (Klinische- und Gesundheitspsychologin, Kinder-, Jugend- und Familienpsychologie)

Der Verein vitamin R – Zentrum für Familie, Soziales und Gesundheit ist Träger einer vom Bund geförderten Familien-, Rechts- und Schwangerenberatungsstelle. Ein multiprofessionelles Team steht für schwierige Lebenssituationen zur Seite und begleitet durch schwierige Zeiten. Die Beratungen sind kostenlos und anonym möglich und alle Gespräche unterliegen der Verschwiegenheit.

 

Vitamin R – Zentrum für Familie, Soziales und Gesundheit

Neue Heimat 24, 9545 Radenthein

Tel.: 04246 4920

www.vitamin-r.at

facebook